Badezimmer Deko

Waschen Sie Ihre Sorgen um die Badezimmerumgestaltung weg



Die Renovierung des Badezimmers kann eine große Aufgabe sein. Es bedarf einiger sorgfältiger Planung und Entscheidungsfindung. Aber es gibt viele Möglichkeiten, es zu einer angenehmen Erfahrung zu machen, während Sie auf Ihr ultimatives Ziel hinarbeiten. Dieser Artikel gibt Ihnen einige wichtige Tipps, wenn es um die Umgestaltung des Badezimmers geht. Lesen Sie einige Tipps, wie Sie Ihre Sorgen um die Badezimmerumgestaltung wegspülen können.

Ein wenig Planung geht einen langen Weg

Neues Badezimmer

Bevor Sie mit Ihrem Badezimmerumbauprojekt beginnen, gibt es ein paar Fragen, die Sie wahrscheinlich zuerst beantworten sollten.

Erstens, wie hoch ist Ihr Budget? Recherchieren Sie die Kosten für kundenspezifische Gebäude vor Ort und legen Sie ein realistisches Budget fest, an das Sie sich halten können. Dies ist einfacher zu bewerkstelligen, wenn Sie sich für einen Umbauunternehmer oder eine Design-Build-Firma entscheiden, die Festpreise anstelle von Schätzungen anbietet. Um Ihr Budget zu erstellen, müssen Sie einige Dinge berücksichtigen.

  • Möchten Sie innerhalb weniger Jahre verkaufen?
  • Möchten Sie die Position von installierten Elementen ändern?
  • Welche Teile des neuen Badezimmers sind unverzichtbar?

Denken Sie abschließend über einige Fragen zum Raum selbst nach.

  • Ist das Badezimmer an ein Hauptschlafzimmer angeschlossen?
  • Fangen Sie bei Null an oder aktualisieren Sie bestimmte Teile?

Betrachten Sie Ihren Raum

Standard-Badezimmer

Badezimmer gibt es in vielen Formen und Größen. Es ist eine gute Idee, alle Optionen zu prüfen, bevor Sie beginnen. Sie haben die Wahl zwischen dem Beibehalten Ihres aktuellen Layouts oder dem Upgrade auf ein komplett neues Layout.

  • EIN normales Badezimmer oder Vollbad ist eines, das ein Waschbecken, eine Toilette und eine Badewanne enthält. Einige ältere Häuser wurden mit nur einem kompletten Badezimmer entworfen, das die ganze Familie teilen sollte.
  • EIN halbes Bad, oder Damentoilette, ist ein kleiner Raum mit nur einem Waschbecken und einer Toilette. Dies ist oft ein gutes Badezimmer, wenn Sie Hausgäste haben, die über Nacht bleiben, da es einen Teil des Verkehrs von Ihrem Hauptbadezimmer wegnehmen kann.
  • EIN nasses Badezimmer ist eine Art Vollbad, bei dem sich die Dusche nicht in einer separaten Kabine oder hinter einem Vorhang befindet, sondern Teil einer zusammenhängenden Einheit ist. Nassbäder sind vollständig wasserdicht, einschließlich Boden und Wände.

Wählen Sie die richtigen Materialien

Badezimmer-Eitelkeiten

Badezimmer werden jeden Tag stark beansprucht. Sie müssen mit Temperaturschwankungen, erheblichen Feuchtigkeitsänderungen und Wassereinwirkung fertig werden. Daher ist die Verwendung langlebiger Materialien von entscheidender Bedeutung. Die langlebigsten Badezimmermaterialien sehen viel länger wie neu aus und können sogar ein Leben lang oder länger halten. Sie behalten ihre hochwertige Ästhetik und sind nicht anfällig für Feuchtigkeitsprobleme.

Für Badezimmerwaschtische sollten Sie vielleicht ein Upgrade auf eine Sperrholzkiste in Betracht ziehen. Die meisten Porzellanspülen und gusseisernen Wannen, sogar günstigere, halten gut, aber vermeiden Sie billige Glasfaser- oder Acryloberflächen.

Spülen Sie Ihre Bünde

Obwohl es sicherlich ein großes Unterfangen ist, kann die Umgestaltung Ihres Badezimmers ein sehr lohnendes Projekt sein. Mit ein wenig Planung, Überlegung und den richtigen Materialien kann Ihr Badezimmerumbauprojekt ein voller Erfolg werden.

Besuchen Sie unbedingt die Allstate Service Group für die Beratung zur Badezimmerumgestaltung in Las Vegas.

hannah deko

hannah deko

Hallo, ich bin Hannah, ich bin 28 Jahre alt. Ich bin ein Inhaltsersteller für Dekoration. Ich habe 4 Jahre als Dekorationsdesigner für verschiedene Marken gearbeitet. Auf dieser Seite teilen wir die besten Dekorationsideen für Sie. Folgen Sie mir :)

Ähnliche Artikel

Hinterlasse eine Antwort

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
%d Bloggern gefällt das: