Badezimmer Deko

So gestalten Sie ein Schlafzimmer: 4 Möglichkeiten, es in eine ideale Schlafumgebung zu verwandeln



Du fühlst dich erschöpft, aber du kannst deinen Geist nicht abschalten. Stattdessen wälzt man sich hin und her, versucht, eine bequeme Position zu finden, und denkt über die To-do-Liste von morgen nach. Es kann manchmal schwer genug sein, einzuschlafen, aber Ihr Schlafzimmer selbst kann Teil des Problems sein.

Eine gute Nachtruhe ist ein wichtiger Faktor für einen gesunden Lebensstil, und Ihr Schlafzimmer kann Ihren Schlaf auf eine Weise stören, an die Sie nicht gedacht haben. In diesem Artikel teilen wir Ihnen also 4 großartige Tipps zur Schlafzimmergestaltung mit, um Komfort und Schlaf zu maximieren.

  1. Stellen Sie ein paar Matratzen auf die Probe

Auf irgendeiner alten Oberfläche zu stürzen, ist etwas, was wir in College-Tagen gemacht haben, aber Sie neigen dazu, es am nächsten Morgen zu bereuen, je älter Sie werden. Ein erholsamer Schlaf beginnt mit einer guten Matratze und Bettwäsche. Manche Menschen bevorzugen die Festigkeit traditioneller Boxspringbetten, während andere den Luxus eines TempurPedic genießen. Selbst das Auflegen einer Matratzenauflage aus Schaumstoff kann Wunder für Ihren Komfort bewirken.

Es gibt Unmengen von Matratzensets und viele davon zur Auswahl, daher empfehlen wir wirklich, ein paar Matratzengeschäfte zu besuchen und sich auf ein paar Modelle festzulegen, um Ihre beste Passform zu finden.

Natürlich spielt auch die Größe Ihres Bettes eine große Rolle. Wenn Sie eine größere Person sind und Ihre Füße über die Bettkante baumeln oder wenn Sie Ihre Gliedmaßen gerne wie ein Oktopus ausbreiten, sollten Sie auf jeden Fall eine größere Bettgröße für einen angenehmeren Schlaf in Betracht ziehen.

  1. Hey, wer hat das Licht ausgemacht?

Je dunkler Ihr Schlafzimmer ist, desto einfacher kann es sein zu schlafen und desto besser ist Ihre Schlafqualität. Auch bei geschlossenen Augen können Sie noch Lichtspuren hinter Ihren Augenlidern wahrnehmen. Auch wenn es draußen dunkel ist, kann Licht die Produktion des Schlafhormons Melatonin und die innere Uhr Ihres Körpers beeinflussen.

Versuchen Sie für einen wirklich erholsamen Schlaf, Ihr Zimmer so dunkel wie möglich zu gestalten – wie in einem sensorischen Deprivationstank. Wenn Sie beispielsweise ein Zimmer mit Fenstern haben, legen Sie ein Stück Pappe oder eine andere dunkle Oberfläche darüber, da Straßenlaternen immer noch in Ihr Zimmer eindringen können.

Investieren Sie in Verdunkelungsvorhänge oder Verdunklungsrollos, damit Sie in einem völlig schwarzen Raum ohne visuelle Ablenkungen schlafen können. Wenn Sie Angst haben, sich mitten in der Nacht den Zeh zu stoßen, besorgen Sie sich eine dimmbare Wandleuchte, die Sie schnell ein- und ausschalten können.

  1. Gehen Sie mit erdigen, entspannenden Farbschemata

Ein Schlafzimmer-Farbschema beeinflusst Ihre Emotionen und Routine zusätzlich zur Beleuchtung. Es bestimmt nicht nur die Umgebung für Möbel und Dekoration, sondern wirkt sich auch auf Ihre Emotionen und Ihre Routine aus. Allerdings bedeutet Beruhigung nicht immer Licht; es kann auch lebendig und brillant, stimmungsvoller und kontrastreicher bedeuten, je nach Ihren Vorlieben.

Rosa oder weiße Farben können dienen, wenn Sie etwas Einfaches und Anpassbares wollen. Dunkle Farben wie Smaragdgrün, Marine und Soft Black hingegen wirken beruhigend. Wenn Sie etwas möchten, das Ihnen morgens zusätzliche Energie gibt, können Gelb und sogar Rot in kleinen Dosen gut funktionieren.

  1. Lassen Sie Ihre Elektronik an der Tür

Sie sollten Mobiltelefone, Tablets, Laptops, tragbare Spielekonsolen oder E-Reader aus den gleichen Gründen nicht in Ihrem Zimmer aufbewahren, aus denen Sie keinen Fernseher oder Computer benötigen.

Die Position und Position Ihres Weckers sollte geändert werden. Das Licht lenkt nicht nur von der digitalen Anzeige ab, viele Menschen schauen auch ständig auf die Uhr und machen sich Sorgen, dass sie den Schlaf verlieren, wenn es spät ist. Sich Sorgen über Schlafverlust zu machen, kann zu Sorgen und damit zu noch größerem Schlafverlust führen.

Unser moderner Lebensstil kann dazu führen, dass wir von unserer dunklen, ruhigen Ruheumgebung gestört werden. Digitaluhren, Fernseher, Mobiltelefone und Laptops sind Beispiele für moderne Technologie, die Ihr Schlafzimmer erhellen und den REM-Schlaf unterbrechen kann.

Schränke zum Verstecken von Fernsehern und Computern sowie offene Vintage-Wecker gegen grelle moderne Warnuhren sind zwei Möglichkeiten, die Sie in Ihrem Schlafzimmer verwenden können. Wenn Sie unbedingt ein Telefon in Ihrem Zimmer haben müssen, verstecken Sie es in einer Beistelltischschublade.

hannah deko

hannah deko

Hallo, ich bin Hannah, ich bin 28 Jahre alt. Ich bin ein Inhaltsersteller für Dekoration. Ich habe 4 Jahre als Dekorationsdesigner für verschiedene Marken gearbeitet. Auf dieser Seite teilen wir die besten Dekorationsideen für Sie. Folgen Sie mir :)

Ähnliche Artikel

Hinterlasse eine Antwort

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
%d Bloggern gefällt das: