Installation

DIY-Methoden zum Verstopfen eines Abflusses



Verstopfte Abflüsse

Fast jeder Hausbesitzer wird sich irgendwann damit auseinandersetzen müssen … die gefürchtete Wasseransammlung in Ihrem Waschbecken oder Ihrer Wanne, wenn sie Schwierigkeiten haben, Wasser abzulassen.

Verstopfte Abflüsse sind ziemlich häufig, und einige schnelle DIY-Lösungen zu kennen, um sie zu beseitigen, wird sich in den kommenden Jahren als nützlich erweisen. Verstopfte Abflüsse sollten nicht ignoriert werden, da sie zu Überschwemmungen und sogar zu einem Abwasserstau führen können, aber es gibt ein paar Methoden, um das Problem anzugehen, von denen die meisten Grundversorgungen verwenden, die Sie wahrscheinlich bereits in Ihren Schränken haben.

Natürlich können Sie im Falle eines ernsthaften Problems jederzeit einen Klempner rufen, der das Problem ebenfalls professionell behandelt.

Aber zuerst, was sind die häufigsten Gründe, warum Abflüsse überhaupt verstopfen?

Warum Abflüsse verstopfen

Es gibt eine Reihe häufiger Gründe, warum ein Abfluss verstopft sein kann:

Mineralischer Aufbau: Wenn Sie hartes Wasser haben und keinerlei Enthärter verwenden, besteht die Möglichkeit, dass sich Mineralien aus dem harten Wasser langsam in Ihren Rohrleitungen ansammeln. Dies kann dazu führen, dass die Rohre schwer zu entleeren sind.

Seifenschaum: Viele Seifen bilden bei Kontakt mit Wasser einen harten Belag. Diese Ansammlung wird als Seifenschaum bezeichnet und kann sich langsam in Ihren Rohren ansammeln, was dazu führt, dass sie den Abfluss verlangsamen.

Haar: Haare sind berüchtigt dafür, Badezimmerabflüsse zu verstopfen. Wenn sich das Haar mit anderen Ölen in den Rohren verbindet, können Verfilzungen entstehen, die die Abflüsse verstopfen.

Lebensmittelverschwendung: Jedes Mal, wenn Sie Lebensmittel in den Abfluss spülen, besteht die Möglichkeit, dass sie verstopfen oder sich ansammeln, was zu einer vollständigen Verstopfung Ihrer Küchenabflüsse führen kann. Dies gilt insbesondere für unsachgemäß entsorgte Fette und Fette.

Kleine Objekte: Manchmal fällt etwas in einen Abfluss und verstopft ihn. Dies können eine beliebige Anzahl von Küchenartikeln, Badezimmerartikeln oder Haushaltsgegenständen sein.

Schnelle und einfache Lösungen für verstopfte Abflüsse

Es gibt eine Reihe von Rezepten für hausgemachte Abflussreiniger, aber die beliebtesten und effektivsten verwenden nur zwei Zutaten: Backpulver und Essig.

Backpulver und Essig: Gießen Sie zuerst 1 Tasse Natron in den verstopften Abfluss. Dann folgen Sie ihm mit einer halben Tasse Essig. Sie sollten dann den Abfluss verstopfen oder abdecken, damit die Mischung in den Rohren bleibt. Lassen Sie dies 30 Minuten bis eine Stunde lang einwirken. Sobald Sie es sitzen gelassen haben, gießen Sie heißes Wasser für ein oder zwei Minuten in den Abfluss. Sie können diesen Vorgang noch einmal wiederholen, wenn die Verstopfung besonders hartnäckig ist.

Eines der besten Dinge an dieser Methode zur Beseitigung eines verstopften Abflusses ist, dass sie ohne Chemikalien auskommt. Es verwendet auch Zutaten, die Sie möglicherweise bereits leicht verfügbar haben, und es ist eine sehr günstige Option. Sie können es auch proaktiv verwenden, bevor Sie einen verstopften Abfluss bekommen, einmal im Monat, nur um Ihre Abflüsse sauber zu halten.

Backpulver und Zitronensaft: Ähnlich wie bei Backpulver und Essig gießen Sie eine halbe Tasse Backpulver mit einer halben Tasse Zitronensaft hinein und lassen es eine Stunde lang einwirken, bevor Sie den Abfluss mit heißem Wasser ausspülen. Diese Methode riecht etwas angenehmer als Essig und könnte einen Versuch wert sein, wenn Sie sich nicht mit Essiggeruch in Ihrer Küche oder Ihrem Badezimmer auseinandersetzen möchten.

Spülmittel: Die Spülmittelmethode funktioniert am besten bei Fettverstopfungen, wenn Sie versehentlich Fett oder Öl in Ihren Abfluss gießen und es sich in den Rohren verhärtet und eine Verstopfung verursacht. Gib zwei Esslöffel Spülmittel in einen Topf mit kochendem Wasser und mische es vorsichtig um. Sie werden dann das Seifenwasser langsam in den Abfluss gießen und das Fett wieder verflüssigen, damit es aus den Rohren ausgewaschen werden kann.

Alle diese Methoden können vorbeugend, wöchentlich oder monatlich angewendet werden, um die Abflüsse sauber zu halten und Probleme frühzeitig zu erkennen.

Wann man einen Klempner anruft

Manchmal wird ein Abfluss trotz des Ausprobierens eines DIY-Mittels nicht verstopft. Es kann zu Komplikationen kommen, und es kann ratsam sein, einen Klempner zu bitten, vorbeizukommen und es zu überprüfen. Einige der häufigsten Anzeichen dafür, dass etwas Ernsteres ein Problem verursachen könnte, sind:

-Schlechte Gerüche oder Gerüche

-Überschwemmung

-Wiederkehrende Verstopfungen

-Verstopfung in mehr als einem Abfluss im Haus

-DIY-Lösungen funktionieren nicht

-Abwassersicherung

Wenn eines davon vorhanden ist, sollten Sie in Betracht ziehen, die Fachleute hinzuzuziehen, um es zu überprüfen. Ein Dienst wie Davis Home Services in Cherry Hill kann Ihnen helfen, die Wurzel Ihres Problems herauszufinden und eine Lösung anzubieten.

Zukünftige Verstopfungen verhindern

Wenn es Ihnen gelingt, Ihre Abflüsse zu entleeren, entweder mit DIY-Methoden oder nachdem Sie einen Klempner hinzugezogen haben, wie können Sie zukünftige Verstopfungen verhindern?

Wie bereits erwähnt, können Sie immer die chemikalienfreien und umweltfreundlichen Methoden zum Reinigen eines verstopften Abflusses verwenden, um ihn sauber zu halten. Sie können dies einmal pro Woche oder einmal im Monat tun, je nachdem, wie stark der Abfluss verwendet wird.

Was sind einige spezifische Möglichkeiten, wie Sie Verstopfungen verhindern können, je nachdem, was die Verstopfung verursacht hat?

Mineralischer Aufbau: Der beste Weg, um hartes Wasser zu bekämpfen, ist die Anschaffung eines Wasserenthärters. Dies hilft, Mineralablagerungen und mögliche Verstopfungen Ihrer Rohre zu verhindern.

Seifenschaum: Erwägen Sie einen Wechsel zu einem seifenfreien Reinigungsmittel oder etwas Natürlicherem. Versuchen Sie, nichts zu verwenden, das einen hohen Öl- oder Fettgehalt hat.

Haar: Kaufen Sie Haarfallen für alle Ihre Wannen- und Duschabläufe und reinigen Sie sie häufig.

Lebensmittelverschwendung: Auch wenn Sie eine Entsorgung haben, sollten Sie es sich nicht zur Gewohnheit machen, Lebensmittel den Abfluss hinunterzuspülen. Versuchen Sie, überschüssige Lebensmittel in einen Mülleimer oder Kompostbehälter zu werfen, bevor Sie Ihr Geschirr spülen.

Kleine Objekte: Sie können verhindern, dass kleine Gegenstände in einen Abfluss fallen, indem Sie Abflussstopfen verwenden, wenn Sie wissen, dass Sie etwas Kleines in der Nähe eines Waschbeckens verwenden werden, und indem Sie alles, was möglicherweise hineinfallen könnte, an einen sichereren Ort bringen.

Obwohl es sich um ein häufiges und lästiges Problem handelt, gibt es zum Glück eine Reihe von Möglichkeiten, Ihre Getränke zu entstopfen und zu verhindern, dass es in Zukunft erneut auftritt.

Ähnliche Artikel

Hinterlasse eine Antwort

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
%d Bloggern gefällt das: